EHEMALIGENHILFE

„ICH BIN UND BLEIBE EIN KINDERDORFKIND“

Diesen Satz hören wir häufig von unseren groß gewordenen Kinderdorfkindern. „Ehemalige“ ist für sie schon beinahe eine Beleidigung, denn viele von ihnen bleiben ein Teil der Bethanischen Gemeinschaft, der Kinderdorffamilie oder der Wohngruppe. Das ist auch gut so, denn in einer herkömmlichen Familie bleibt das Kind ja auch immer Kind, egal wie alt es ist.

Diese Seite, liebe groß gewordenen Kinderdorfkinder, Ehemalige oder auch Care Leaver ist für euch und für all diejenigen, die euch unterstützen möchten. Hier findet ihr aktuelle Informationen über Ehemaligentreffen, Kinderdorffeste, Geschichten über andere Ehemalige und Hilfe, falls ihr sie braucht.

„Als Ehemaligenbeauftragte in Schwalmtal kann ich Euch sagen, egal unter welchen Umständen Ihr mal gekommen seid oder welche Lebensentwürfe ihr für Euch gewählt habt, Ihr seid ein Teil der Dorfgemeinschaft und könnt Euch sicher sein, Ihr gehört dazu, wenn Ihr wollt ein Leben lang.“

Ida Dunkel, Kinderdorfmutter und Ehemaligenbeauftragte in Schwalmtal

EHEMALIGENHILFE – HIER BEKOMMT IHR UNTERSTÜTZUNG

BERG-EIMERMACHER-BETHANIEN-STIFTUNG

Die Berg-Eimermacher-Bethanien-Stiftung wurde 2019 von Dieter Eimermacher gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, ehemalige Bethanien-Kinder, die erwachsen geworden und ausgezogen sind, zu unterstützen. Es geht etwa um die Kaution für die erste eigene Wohnung. Um den Führerschein, der für die Ausbildungsstelle oder die Arbeit benötigt wird. Ausgaben, die oft nicht aus eigenen Mitteln bestritten werden können. Dank der Berg-Eimermacher-Bethanien-Stiftung könnt ihr, liebe Ehemalige, in solchen Notlagen mit einmaligen Zuschüssen, Darlehen oder auch regelmäßigen Zahlungen unterstützt werden.

SO BEKOMMT IHR HILFE

Es funktioniert ganz einfach, indem ihr eure Kinderdorfmutter, Gruppenleiterin oder eine andere Bezugsperson im Bethanien Kinderdorf ansprecht. Diese leitet den Wunsch nach Unterstützung dann an die jeweilige Kinderdorfleitung weiter. Über diese Hilfewünsche entscheidet abschließend das Kuratorium.

ANSPRECHPARTNER

UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE KINDERDÖRFER

Auch wir wollen etwas für unsere großen Kinderdorfkinder tun. Mit Spendengeldern haben wir einen Ehemaligenfonds geschaffen, der helfen soll. Wenn ihr Probleme habt, meldet euch. Das können ganz unterschiedliche Probleme sein. Etwa ein kaputtes Auto oder der Verlust der Arbeitsstelle.

SO BEKOMMT IHR UNTERSTÜTZUNG

Meldet euch einfach und unkompliziert bei eurer Kinderdorffamilie, Gruppe oder unseren Schwestern. Sie geben eure Anfrage weiter und wir melden uns wieder bei euch.

ANSPRECHPARTNER

PROJEKT DIE BRÜCKE

Die Brücke bietet immer dann eine gezielte Unterstützung an, wenn ihr, liebe Ehemalige, Hilfe wünscht oder diese dringend benötigt. Behördengänge, die richtige Versicherung oder gesundheitliche Fragen – gemeinsam wird nach der bestmöglichen Lösung gesucht. Im Mittelpunkt steht dabei eine Hilfe zur Selbsthilfe.

INFOS ZUM BRÜCKE-PROJEKT

Bei dem Projekt „Brücke“ handelt es sich um ein offenes Angebot für junge Erwachsene aus allen Einrichtungen. Folgende Schwerpunkte sind Teil der „Brücken“-Arbeit:

  • Anlaufstelle für alle Fragen der Lebensführung, der Partnerschaft, bei Konflikten, für emotionale Unterstützung, Wohnungssuche etc.
  • Individuelle Beratung im Umgang mit Finanzen sowie Hilfe bei der Sicherstellung des regelmäßigen Erwerbseinkommens.
  • Hilfe in rechtlichen Fragen.
  • Erarbeiten eines Überblicks zu schulischen Qualifikationen und beruflichen Perspektiven.
  • Erstellen einer gelungenen Bewerbung und Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.
  • Unterstützung beim Aufbau sozialer Netzwerke

ANSPRECHPARTNER

Bethanien Kinderdorf Eltville: Kinderdorfleiter Thomas Kunz

UNTERSTÜTZUNG VOM MISSBRAUCHSBEAUFTRAGTEN

Nicht bei jedem ist die Zeit im Bethanien Kinderdorf in guter Erinnerung geblieben. Der ein oder andere hat mitbekommen, dass anderen Leid zugefügt wurde oder sogar selbst Leid erfahren. Damit diese Menschen Unterstützung und Beratung erfahren, gibt es unseren Missbrauchsbeauftragten Werner Meyer-Deters.

WARUM ER DER RICHTIGE ANSPRECHPARTNER IST?

  • Er ist Sozialarbeiter und Gewaltpädagoge
  • Er hat Schweigepflicht und ist nur denjenigen verpflichtet, die Hilfe und Beratung suchen
  • Er unterstützt Hilfesuchende und tut nichts, was sie nicht wollen
  • Für Hilfesuchende entstehen keine Kosten!

EINFACH UND UNKOMPLIZIERT KONTAKT AUFNEHMEN

Briefpost: Werner Meyer-Deters, Am Bergbaumuseum 33, 44791 Bochum
Telefon: 0172 8889672
E-Mail: Werner.Meyer-Deters@t-online.de

IHRE HILFE

UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE KINDERDÖRFER

Auch wir wollen etwas für unsere großen Kinderdorfkinder tun. Mit Spendengeldern haben wir einen Ehemaligenfonds geschaffen, der dann helfen soll, wenn er gebraucht wird.

IHRE HILFE

Diese Art von Hilfe können wir nur durch Spendengelder finanzieren. Sie wollen helfen?

SPENDENKONTO

Bethanien Kinderdörfer e.V.
IBAN: DE91 3702 0500 0008 3500 00
Verwendungszweck: Ehemaligenhilfe

Oder gleich online Spenden:

PROJEKT DIE BRÜCKE

Die jungen Menschen, die die Jugendhilfe verlassen und alleine ihr Leben gestalten, benötigen vertrauensvolle informelle Netzwerke, die sie begleiten. An dieser Stelle setzt das Projekt „Brücke“ an. Die Brücke bietet immer dann eine gezielte Unterstützung an, wenn die jungen Erwachsenen – die aus der vom Jugendamt finanzierten – Betreuung ausgeschieden sind, Hilfe wünschen oder diese dringend benötigen. Behördengänge, die richtige Versicherung oder gesundheitliche Fragen – gemeinsam wird nach der bestmöglichen Lösung gesucht. Im Mittelpunkt steht dabei eine Hilfe zur Selbsthilfe, um einerseits die konkrete Aufgabe zu lösen und andererseits für ähnliche Situationen gewappnet zu sein.

IHRE HILFE

Das Projekt wird durch unseren Förderverein KINDER ZUKUNFT FÖRDERN e.V. finanziert. Der Verein ist immer wieder auf der Suche nach Unterstützern.

BERG-EIMERMACHER-BETHANIEN-STIFTUNG

Die Berg-Eimermacher-Bethanien-Stiftung greift unseren groß gewordenen Kinderdorfkindern bei Bedarf unter die Arme. Es geht etwa um die Kaution für die erste eigene Wohnung. Um den Führerschein, der für die Ausbildungsstelle oder die Arbeit benötigt wird. Ausgaben, die oft nicht aus eigenen Mitteln bestritten werden können.

IHRE HILFE

Wer die Berg-Eimermacher-Bethanien-Stiftung unterstützen möchte, kann sich direkt an den Gründer Dieter Eimermacher wenden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stiftung www.b-e-b-stiftung.de

SPENDENKONTO

IBAN: DE33 3706 0193 0037 3740 16
BIC: GENODED1PAX, Pax-Bank

Bitte geben Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck auch Ihre Anschrift an. Dann senden wir Ihnen gerne eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt zu.