HERZLICH WILLKOMMEN IN DER BETHANIEN KINDERTAGESSTÄTTE ELTVILLE

Im Bethanien Kinderdorf auf der Marienhöhe gibt es seit November 2013 eine neue Bethanien Kindertagesstätte in Eltville mit 40 Krippenplätzen für Kinder ab sechs Monaten. Der Besuch ist bis zum dritten Geburtstag möglich. Die Kinder werden ohne Unterschied der Staatsangehörigkeit und der Konfession aufgenommen. Einzugsgebiet ist die Stadt Eltville mit ihren Stadtteilen. Die Betreuung erfolgt ausschließlich durch Fachpersonal, das regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnimmt. Hier finden Sie Informationen über:

CORONA-NEWSTICKER

Die Bethanien Kindertagesstätte Eltville bietet einen Regelbetrieb unter Corona Bedingungen an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/eingeschraenkter-regelbetrieb-ab-dem-2-juni

Bei Rückfragen sind wir unter der Telefonnummer 06123-696 990 für Sie erreichbar.

ÖFFNUNGSZEITEN & TAGESABLAUF

In vier Gruppen mit Ganztags- und Halbtagsplätzen werden die Kleinstkinder von pädagogisch ausgebildetem Personal betreut und versorgt. Die Bethanien Kindertagesstätte ist von 7:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

EIN BEISPIELHAFTER TAGESABLAUF

Am Morgen werden die Kinder und Eltern von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begrüßt und in Empfang genommen. Bis ca. 10:00 Uhr wird in den Gruppen der Tag begonnen. Nach dem gemeinsamen Frühstück, das vom Koch der Kita zubereitet wird, steht Spielen und Bewegung auf dem Programm. Dabei wird Wert auf eine individuelle Förderung der Kinder gelegt. Gegen 11:30 Uhr wird gemeinsam zu Mittag gegessen. In der großräumigen Küche wird jeden Mittag frisch gekocht. Dabei wird auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung geachtet und auf Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten sowie kulturelle Besonderheiten Rücksicht genommen. Nach dem Mittagessen ist eine feste Ruhezeit eingeplant, in der die Kinder entsprechend ihrer Schlafgewohnheiten eine Auszeit haben. Vertraute und gewohnte Einschlafhilfen können selbstverständlich mitgebracht werden. Wenn gegen 14:30 Uhr alle wieder munter sind, wird ein gemeinsamer Nachmittagsimbiss eingenommen. Bis zur Abholung durch die Eltern steht wieder Spielen und Erleben auf dem Programm.

PÄDAGOGISCHES KONZEPT

Die pädagogische Arbeit der Krippe orientiert sich am Erziehungsplan für Kinder im Alter von bis zehn Jahren in Hessen und an den Leitlinien der Kindertageseinrichtungen in katholischer Trägerschaft. Pro Gruppe sind mindestens zwei pädagogische Fachkräfte für die Kinder verantwortlich. Ein wichtiger Aspekt der pädagogischen Arbeit ist die individuelle Eingewöhnungsphase, für die die Eltern mindestens vier Wochen einplanen müssen, in denen ein Elternteil das Kind in der Gruppe begleitet. Ein weiterer Schwerpunkt sind die gemeinsamen Mahlzeiten. Während diese für die Kleineren vor allem Momente der Entspannung und der körperlichen Zuwendung sind, lernen die älteren Kinder zunehmend mehr Selbstständigkeit und den verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln. Die Mahlzeiten in gemütlicher Atmosphäre gehören zu den zentralen Gemeinschaftserfahrungen innerhalb des Krippenalltags.

Entsprechend unserem Leitbild wird die Arbeit als familienergänzend und familienunterstützend betrachtet.

In einer liebevollen und geschützten Atmosphäre steht die ganzheitliche Förderung eines jeden uns anvertrauten Kindes im Mittelpunkt des pädagogischen Handelns der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie geben den Kindern in einer verlässlichen Beziehung Geborgenheit und Sicherheit, unterstützen die individuelle Persönlichkeitsentwicklung, stärken das Sozialverhalten und fördern die kognitiven Fähigkeiten sowie die Kreativität des Einzelnen und unterstützen damit den Auftrag der Eltern, Bindungsfähigkeit zu entwickeln.Ein wichtiger Baustein ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Eltern und Betreuerinnen und Betreuern. Regelmäßige Information über Entwicklungen und aktuelle Angebote gehören ebenso dazu wie tägliche Tür- und Angelgespräche. Mindestens einmal im Jahr findet ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern statt. Auch sonst stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit gerne beratend zur Verfügung. Bei den regelmäßig stattfindenden Elternabenden wird über pädagogische Angebote und Themen informiert. Der von den Eltern gewählte Elternbeirat vertritt die Interessen und wird zu wichtigen Themen gehört.

PROJEKTE

Projekt: Mehr Bewegung in den Kindergarten

Seit August 2018 ist in unserer Bethanien Kindertagesstätte das Projekt „Mehr Bewegung in den Kindergarten“ verankert. Eine qualifizierte Übungsleiterin des TGS Erbach besucht regelmäßig unsere Einrichtung und führt zusammen mit unserem Fachpersonal eine zusätzliche Bewegungsstunde mit den Kindern durch.

Musikgarten

Alle zwei Wochen mittwochs kommt eine externe Kursleiterin zu uns in die Einrichtung, um mit den Kindern zu musizieren. Alle zweijährigen Kinder werden in das Angebot integriert und von Erzieherinnen und Erziehern begleitet. Dieses Angebot findet im Laufe des Vormittags in unserer Einrichtung statt.

Wald- und Naturtag

An dem Wald- und Naturtag, der einmal im Monat stattfindet, nehmen alle zweijährigen Kinder unserer Bethanien Kindertagesstätte teil.

Gestartet wird morgens um 08:30 Uhr, das Frühstück wird gemeinsam in der Natur eingenommen und zum Mittagessen ist die Gruppe zurück in der Bethanien Kindertagesstätte.

Wir kochen frisch

Jeden Mittag wird in der großräumigen Küche ein Mittagessen frisch zubereitet. Überwiegend werden regionale und saisonale Lebensmittel verwendet. Auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung wird dabei geachtet und auf Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten sowie kulturelle Besonderheiten Rücksicht genommen.

Auch die Kleinen lernen schon früh den Umgang und das Zubereiten mit Lebensmitteln.

Lirum, Larum, Löffelstiel

Kochrezepte aus der Bethanien Kindertagesstätte bereichern die aktuelle Buchausgabe von Lirum, Larum, Löffelstiel. Unter dem Motto „Kinder kochen und backen für Kinder“ findet man auch Rezepte aus der KITA in diesem tollen Kochbuch. Denn wer weiß wohl besser, was den Kleinen schmeckt, als die Kleinen selbst?

Die Auszeichnung wird überreicht

Im Dezember 2018 wurde die Bethanien Kindertagesstätte zur ersten fairen KITA im Rheingau-Taunus-Kreis ausgezeichnet.

Zertifizierung zur "Stoffwindelfreundlichen Kita"

Im Februar 2019 erhält die Bethanien Kindertagesstätte Eltville die Zertifizierung zur „Stoffwindelfreundlichen Kita“.

Nachhaltigkeit und Naturpädagogik spielt im Alltag der Bethanien Kindertagesstätte eine große Rolle. In der kitaeigenen Küche werden Kleinkind gerechten Speisen zubereitet und gesunde, meist regionalen Lebensmittel verwendet. Von Anfang an, wurde sich in der Bethanien Kindertagesstätte gegen Papierhandtücher für die Kinder ausgesprochen. Stattdessen erhält jedes Kind sein eigenes Frottierhandtuch.  Auch wenn die viele Wäsche mehr Arbeit macht, wird hier im Sinne der Umwelt gehandelt. Auch die „Fair Trade-Auszeichnung“ bestätigt den überzeugten Ansatz der Kindertagesstätte. Da liegt es Nahe, dass hier, im Gegensatz zu vielen anderen Kitas auch eine Offenheit gegenüber Stoffwindeln herrscht.  So haben sich die Mitarbeiter durch Frau Schäfer-Feldpausch, Inhaberin der Gesund-und-Froh-Elternberatung in Sachen Stoffwindeln fortbilden lassen und als erste Einrichtung das Zertifikat „Stoffwindelfreundliche Kita“ erworben.

AKTUELLES

Am 10. August 2019 feiert das Bethanien Kinderdorf Eltville – gemeinsam mit der Bethanien Kindertagesstätte ein großes Sommerfest. Sie sind schon jetzt herzlich eingeladen.

ELTERNSTIMMEN

„Es ist euch als Team gelungen, eine Super-Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen. Das liegt nicht nur an eurem Konzept und den tollen Räumlichkeiten… sondern an euch und an eurem Engagement.“ – Frau Basting

„Unser Enkelsohn war zwei Jahre in besten Händen bei Ihnen und hat sich von Anfang an wohlgefühlt. Wir als Großeltern sind darüber sehr glücklich und danken Ihnen sehr für all das, was er bei Ihnen erfahren und gelernt hat.“ – Frau Gasteier

„DANKE für alle Freuden, die Geborgenheit, jedes gute Wort, das Tränentrocknen, unendliche Geduld, nötige Strenge, die ersten Schritte, für jede helfende Hand. Die Zeit in der Bethanien Kindertagesstätte ist das größte Glück. Wir sind jedem dankbar, der dazu beigetragen hat, und werden alle lange in Erinnerung behalten.“ – Familie Jost

„Sie leisten jeden Tag großartige Arbeit. Dafür gilt Ihnen allen der größte Respekt. Wir freuen uns, dass wir unser Kind wissend in vertrauensvolle Hände geben können“ – Anonym

VIDEOTOUR
ANSPRECHPARTNER

Katja Bruysten, Leitung

 

Denise Müller, stellvertretende Leitung

Tel. 06123 / 696-990
oder schreiben Sie eine E-Mail: elt-kita@bethanien-kinderdoerfer.de

ANMELDUNG

Voranmeldungen nimmt die Bethanien Kindertagesstätte entgegen. Bitte wenden Sie sich an Frau Katja Bruysten, Tel. 06123 / 696-990. Die Vergabe der Plätze orientiert sich am Zeitpunkt der Anmeldung.

Gerne können Sie mit uns einen persönlichen Kennlerntermin vereinbaren.
Gebühren: Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne bei Unterstützungsbedarf.

FLYER

Den Flyer zum Download finden Sie hier.

ANFAHRT

Bethanien Kindertagesstätte Eltville
Marienhöhe 1
65346 Eltville-Erbach
Tel. 06123 / 696-990
Fax 06123 / 696-999
eltville-kita@bethanien-kinderdoerfer.de
www.bethanien-kinderdoerfer.de

Anreise mit dem PKW
Abfahrt Eltville West/Erbach, rechts nach Erbach abbiegen, nach ca. 500 m im Ortskern rechts in die Taunusstraße abbiegen, der Beschilderung „Bethanien Kinderdorf“ über die Bahnschranke folgen, immer geradeaus den Berg hinauf, nach ca. 400m rechts in die Kinderdorfauffahrt abbiegen. Parkplätze sind ausgeschildert.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Bei Anreise mit der Deutschen Bahn ist der nächstliegende Bahnhof Erbach (Rheingau), von dort aus berghoch ca. 500m Fußweg bis zur Kinderdorfauffahrt.

„Danke, dass Ihnen Ernährung wichtig genug ist, um sich immer wieder einzumischen und sich nicht mit der ‚bequemen‘ Lieferung zu begnügen.“


Frau Hermes, Mutter